Innovationsfonds: Ausgewählte Projekte der dritten Förderwelle veröffentlicht

Innovationsfonds: Ausgewählte Projekte der dritten Förderwelle veröffentlicht

(22.11.17) Der Innovationsausschuss beim gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) hat seine Informationen zu den Förderprojekten aktualisiert. Veröffentlicht wurde jetzt die Liste der geförderten Projekte zur dritten Förderwelle im Bereich der neuen Versorgungsformen. ...->

G+G-Spezial 10/17: Bestens vorbereitet

G+G-Spezial 10/17: Bestens vorbereitet

G+G-Spezial 10/17 - Titel - kh

(08.11.17) Auf dem Gebiet der Qualitätssicherung in der ambulanten und stationären Pflege ist einiges in Bewegung. Neue Verfahren werden erarbeitet, vorhandene weiterentwickelt. Nun kommt es darauf an, die verschiedenen Ansätze der Qualitätssicherung gut miteinander zu verknüpfen, meint Peter Pick, Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen. In der aktuellen Ausgabe G+G-Spezial "Bestens vorbereitet" werden Instrumente, Konzepte und Ziele zur Qualitätssicherung in der Pflege aufgezeigt. ...->

Neues Internetportal "Migration und Gesundheit" informiert in mehreren Sprachen

Neues Internetportal "Migration und Gesundheit" informiert in mehreren Sprachen

Screenshot: Internetportal Migration und Gesundheit

(08.11.17) Wie funktioniert das deutsche Gesundheitswesen? Welche Leistungen übernehmen die gesetzliche Krankenversicherung und die Pflegeversicherung? Welche Vorsorgeangebote gibt es und was kann man selbst tun, um gesund zu bleiben? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt das neue Internetportal "Migration und Gesundheit" des Bundesgesundheitsministeriums. Es richtet sich an Zuwanderer sowie an haupt- und ehrenamtliche Helfer. ...->

Mehr Betreuungskräfte in Pflegeheimen

Mehr Betreuungskräfte in Pflegeheimen

Zusätzliche Betreuungskräfte in Heimen

(07.11.17) Die Zahl der Betreuungskräfte in Pflegeeinrichtungen hat sich in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt. Im Jahr 2013 arbeiteten noch 28 .000 zusätzliche Betreuungskräfte in Pflegeheimen. 2015 betrug die Anzahl bereits rund 49.000 und in diesem Jahr ist die Zahl auf 60 .000 zusätzliche Betreuungskräfte gestiegen. Das hat das Bundesministerium für Gesundheit jetzt mitgeteilt. ...->

Bundesweite Rufnummer 115 hilft nun auch bei Fragen rund um die Pflege

Bundesweite Rufnummer 115 hilft nun auch bei Fragen rund um die Pflege

Telefonieren

(01.11.17) Ob Fragen zum Pflegegeld, Leistungen der Hilfe zur Pflege oder Pflegehilfsmittel: Künftig erhalten Pflegebedürftige oder pflegende Angehörige unter der Telefonnummer 115 darauf Antworten. Wie das Bundegesundheitsministerium jetzt mitteilte, wird das Angebot der Verwaltungshotline entsprechend erweitert. Werktags zwischen 8 und 18 Uhr informieren Mitarbeiter nun auch rund um das Thema Pflege. Die Vermittlung eines lokalen Pflegeberaters ist ebenfalls möglich. ...->

Expertenstandard: Einrichtungen für Erprobung gesucht

Expertenstandard: Einrichtungen für Erprobung gesucht

(20.10.17) Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) sucht Pflegeeinrichtungen, die an der Erprobung des neuen Expertenstandards "Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz" teilnehmen wollen. Sie können sich bis zum 10. November 2017 beim DNQP anmelden. ...->

Rahmenvorgaben für Heilmittel 2018 veröffentlicht

Rahmenvorgaben für Heilmittel 2018 veröffentlicht

(19.10.17) Im Jahr 2018 werden die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für Heilmittel um 3,9 Prozent steigen, das entspricht einer Summe von etwa 230 Millionen Euro. Darauf haben sich der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) im Rahmen der Verhandlungen zu den überregionalen Rahmenvorgaben für Heilmittel geeinigt. ...->

Umstellung auf Pflegegrade war erfolgreich

Umstellung auf Pflegegrade war erfolgreich

(17.10.17) Die Überleitung von Pflegestufen in Pflegegrade erfolgte weitestgehend problemlos. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bundesversicherungsamtes (BVA) hervor. Die Pflegegrade ersetzen seit Januar 2017 die bisherigen Pflegestufen bei der Bewertung der Pflegebedürftigkeit durch die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung. ...->

AOK unterstützt Krankenhäuser beim Entlassmanagement

AOK unterstützt Krankenhäuser beim Entlassmanagement

(09.10.17) Krankenhäuser sind seit 1. Oktober 2017 verpflichtet, ihren Patienten ein standardisiertes Entlassmanagement anzubieten. Ausgangspunkt ist der individuelle Bedarf des Patienten. Die AOK Bremen/Bremerhaven unterstützt ihre Vertragspartner mit umfangreichen Informationen zum Entlassmanagement. Dazu gehören die Ansprechpartner für Fragen des Entlassmanagements ebenso wie Verordnungsmuster, Ausfüllanleitungen, Antragsformulare und weiterführende Informationen zu den verschiedenen Leistungen. ...->

Neues Formular zur Verordnung häuslicher Krankenpflege

Neues Formular zur Verordnung häuslicher Krankenpflege

Muster 12 Seite 1

(27.09.17) Ab 1. Oktober 2017 gibt es einen geänderten Vordruck, auf dem Vertragsärzte Maßnahmen der häuslichen Krankenpflege (HKP) und die vor einem Jahr eingeführte Unterstützungspflege verordnen können. Das alte Formular ist dann nicht mehr gültig. Mit der Überarbeitung soll das Ausfüllen des Formulars erleichtert werden. ...->

Franz Wagner neuer Präsident des Deutschen Pflegerates

Franz Wagner neuer Präsident des Deutschen Pflegerates

Franz Wagner - Präsident des Deutschen Pflegerates

(26.07.17) Franz Wagner, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe, ist neuer Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR). Er hat Andreas Westerfellhaus abgelöst, der seit 2009 an der DPR-Spitze stand und sich satzungsgemäß nicht mehr zur Wahl stellen konnte. Die präsidiale Amtsperiode beträgt vier Jahre. ...->

Entbürokratisierung: Verantwortung an Verbände übergeben

Entbürokratisierung: Verantwortung an Verbände übergeben

(25.09.17) Künftig übernehmen die Trägerverbände der Pflege die Verantwortung für das Entbürokratisierungsprojekt "Ein-Step". Das hat die Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung Ingrid Fischbach jetzt mitgeteilt. Mit "Ein-Step" wurde bundesweit in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen eine vereinfachte Pflegedokumentation eingeführt. ...->

Grundlohnrate 2018 liegt bei 2,97 Prozent

Grundlohnrate 2018 liegt bei 2,97 Prozent

(18.09.17) Die Grundlohnrate für das Jahr 2018 beträgt 2,97 Prozent. Das gab das Bundesgesundheitsministerium bekannt. Der Wert beziffert die Veränderungsrate der beitragspflichtigen Einnahmen aller Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen für das Jahr 2018. Zusammen mit dem sogenannten Orientierungswert ist die Veränderungsrate maßgebliche Richtgröße für die Preisverhandlungen im Krankenhaussektor. ...->

Gewalt in Pflegeheimen betrifft fast jeden Dritten

Gewalt in Pflegeheimen betrifft fast jeden Dritten

(13.09.17) Gewalt in der Pflege ist ein alltägliches Phänomen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der B. Braun-Stiftung Melsungen und des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung (DIP) in Köln. Danach hat fast jeder dritte Befragte aus dem Pflegebereich angegeben, dass Maßnahmen gegen den Willen von Patienten, Bewohnern und Pflegebedürftigen alltäglich seien. ...->

Qualitätsausschuss Pflege: Neuer unparteiischer Vorsitzender benannt

Qualitätsausschuss Pflege: Neuer unparteiischer Vorsitzender benannt

(07.09.17) Mario Junglas ist seit 1. September 2017 der neue unparteiische Vorsitzende des erweiterten Qualitätsausschusses Pflege. Das hat das Bundesministerium für Gesundheit jetzt mitgeteilt. Junglas hat das Amt für die Dauer von zwei Jahren übernommen und damit die Nachfolge von Karl-Josef Laumann angetreten. Der CDU-Politiker Laumann ist seit Anfang Juli neuer Sozial- und Gesundheitsminister in Nordrhein-Westfalen (NRW). ...->