Krankenhaus-Report 2016: Einheitliche Spielregeln bei ambulanten Leistungen für Ärzte und Kliniken

Bild: Cover Krankenhaus-Report 2015

Deutsche Krankenhäuser behandeln immer häufiger Patienten ambulant. In den vergangenen drei Jahrzehnten sind rund 20 verschiedene Versorgungsformen entstanden: von Hochschul- und Notfallambulanzen über ambulantes Operieren im Krankenhaus bis hin zur ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung. Allerdings stecke hinter dieser Vielfalt kein rationales Ordnungsprinzip, kritisiert Professor Jürgen Wasem, Mitherausgeber des gerade erschienenen Krankenhaus-Reports des Wissenschaftlichen Instituts der AOK. 

Weitere Informationen zum Krankenhaus-Report 2016

 

Archiv

Frühere Ausgaben des Krankenhaus-Reports sind im Archiv zu finden.