GBA aktualisiert DMP-Inhalte zu Koronarer Herzkrankheit und Diabetes Typ 1

GBA aktualisiert DMP-Inhalte zu Koronarer Herzkrankheit und Diabetes Typ 1

(31.03.14) Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat in einer neuen Richtlinie Grundlagen für die Aktualisierung bestehender Disease-Management-Programme gelegt. Der Beschluss des GBA enthält aktualisierte Anforderungen an die Behandlung von Patienten mit Koronarer Herzkrankheit (KHK) und Diabetes mellitus Typ 1. ...->

Literaturübersicht: DMP für COPD-Patienten sind wirksam

Literaturübersicht: DMP für COPD-Patienten sind wirksam

(28.02.14) Disease-Management-Programme für Patienten mit chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) wirken sich positiv auf die medizinischen Ergebnisse der Teilnehmer aus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Übersichtsarbeit der Cochrane Foundation. ...->

GBA sammelt Vorschläge für neue DMP

GBA sammelt Vorschläge für neue DMP

(26.02.14) Der Gemeinsame Bundesauschuss nimmt ab sofort Vorschläge für neue Disease-Management-Programme (DMP) entgegen. Insbesondere medizinische Dachverbände und Gesellschaften, die Sachverständigen der medizinischen Wissenschaft und Praxis sowie Spitzenverbände der Selbsthilfe- und Patientenorganisationen erhalten damit die Möglichkeit, Krankheiten zu benennen, die sich für strukturierte Behandlungsprogramme eignen. ...->

Notfallplan und Tagebuch für COPD-Patienten

Notfallplan und Tagebuch für COPD-Patienten

(14.02.14) Die AOK bietet auf ihrer Internetseite einen neuen Service für Patienten mit einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) an: Sie können sich ab sofort kostenlos Formulare für einen Notfallplan und ein Patiententagebuch herunterladen. ...->

IQWiG: DMP für Asthmatiker auf aktuellem Stand

IQWiG: DMP für Asthmatiker auf aktuellem Stand

(23.01.14) Aus Sicht des Institutes für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sind am Disease-Management-Programm (DMP) für Asthmatiker keine grundlegenden Änderungen nötig. Ein Vergleich zwischen den im DMP vorgesehenen Behandlungen und den aktuellen Leitlinien habe ergeben, dass lediglich einige Themen ergänzt und spezifiziert werden könnten. ...->

COPD: DMP stimmt mit Leitlinien weitgehend überein

COPD: DMP stimmt mit Leitlinien weitgehend überein

(07.01.14) Das Disease-Management-Programm (DMP) für Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) stimmt im Wesentlichen mit den Empfehlungen der aktuellen Leitlinien überein. Das hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) im Rahmen einer Recherche evidenzbasierter Leitlinien zur Behandlung von Menschen mit COPD herausgefunden. ...->

Von A(rzneimittel) bis Z(uzahlung): Das gilt 2014

Von A(rzneimittel) bis Z(uzahlung): Das gilt 2014

(19.12.13) Was ändert sich, was bleibt im neuen Jahr in der gesetzlichen Kranken- und in der Pflegeversicherung bei Beiträgen, Zuschüssen und Leistungen? Antworten darauf gibt der Klassiker "Von A(rzneimittel) bis Z(uzahlung) - das gilt 2014". Übersichtlich, aktuell und zum Download. ...->

Formulare für Asthma-Notfallplan und Tagebuch zum Download

Formulare für Asthma-Notfallplan und Tagebuch zum Download

(28.11.13) Die AOK bietet auf ihrer Internetseite jetzt Formulare für einen Asthma-Notfallplan und für ein Patienten-Tagebuch zum kostenlosen Download an. Der Notfallplan hilft Patienten und ihren Angehörigen, sich bei einem schweren Asthma-Anfall mit akuter Luftnot richtig zu verhalten. ...->

Formulare für Diabetes-Tagebuch zum Download

Formulare für Diabetes-Tagebuch zum Download

(01.10.13) Ab sofort stehen auf den Internetseiten der AOK Formulare für ein Diabetiker-Tagebuch zum kostenlosen Download zur Verfügung. Ein solches Tagebuch hilft insulinpflichten Diabetikern mit Diabetes mellitus Typ 2, ihren Stoffwechsel in den Griff zu bekommen. ...->

Bessere ambulante Versorgung kann Klinikeinweisungen reduzieren

Bessere ambulante Versorgung kann Klinikeinweisungen reduzieren

(14.08.13) Klinikeinweisungen von chronisch kranken Risikopatienten könnten oft vermieden werden, wenn die ambulante Versorgung besser organisiert wäre. Dieser Auffassung sind Hausärzte, die im Rahmen einer Studie der Universität Heidelberg die Gründe für die stationären Aufenthalte ihrer Patienten bewertet haben. ...->

Neue DMP-Inhalte gelten ab Juli

Neue DMP-Inhalte gelten ab Juli

(28.06.13) Ab 1. Juli 2013 sind bundesweit neue medizinische Inhalte für die DMP Asthma, COPD und Brustkrebs umzusetzen. Sie basieren auf einer Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses und bringen die Programme auf den aktuellen Stand der Medizin. ...->

Lauterbach: Patienten profitieren von DMP

Lauterbach: Patienten profitieren von DMP

GG spezial 10/12 - Strukturiert zum Erfolg

(22.10.12) Als "Erfolgsstory" bezeichnet Karl Lauterbach, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, die 2002 eingeführten Disease-Management-Programme (DMP) der gesetzlichen Krankenkassen. "Durch die strukturierten Behandlungsabläufe und die konsequente Ausrichtung an evidenzbasierten medizinischen Leitlinien verbessert sich die Qualität in den Praxen", schreibt Lauterbach in seinem Vorwort für das aktuelle "G+G Spezial" zum Versorgungsmanagement der AOK. ...->

Programme zu Asthma, COPD und Brustkrebs aktualisiert

Programme zu Asthma, COPD und Brustkrebs aktualisiert

(19.07.12) Die medizinischen Inhalte der strukturierten Behandlungsprogramme für Patientinnen und Patienten mit Asthma bronchiale, chronisch-obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) und Brustkrebs sind aktualisiert worden. Am 19. Juli 2012 ist eine Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses in Kraft getreten, die die drei Disease-Management-Programme auf den aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft bringt. ...->

prodialog: Patientenumfrage zeigt große Zufriedenheit mit DMP COPD

prodialog: Patientenumfrage zeigt große Zufriedenheit mit DMP COPD

(20.10.09) Patienten, die an Disease-Management-Programm COPD teilnehmen, fühlen sich von ihrem behandelnden Arzt besser betreut. Das ergab eine repräsentative Befragung des AOK-Bundesverbandes. Die überwältigende Mehrheit erklärte außerdem, ihre Erkrankung seit der Teilnahme am DMP besser unter Kontrolle zu haben. ...->