Zahnarzt/Zahntechnik

In der vertragszahnärztlichen Versorgung geben der Gesetzgeber und in dessen Auftrag der Gemeinsame Bundesausschuss den bundeseinheitlichen Rahmen vor. Die konkrete Vertragsausgestaltung obliegt den Vertragspartnern auf regionaler Ebene.

In diesem Themenbereich finden Sie Ihre Ansprechpartner bei der jeweiligen AOK für Zahnärzte, Kieferorthopäden und Zahntechniker sowie Verträge und Vereinbarungen auf Landesebene, bundesweite Richtlinien und Informationen zum Datenträgeraustausch.

Zahnärzte

Zahntechniker

 

Neues Verzeichnis zu Selbsthilfegruppen

Neues Verzeichnis zu Selbsthilfegruppen

(08.08.18) Etwa 650 Adressen von Selbsthilfekontaktstellen und -vereinigungen enthält eine neue Broschüre der Nationalen Kontakt- und Informationsstelle (NAKOS). Ärzte und Psychotherapeuten können das Verzeichnis kostenlos bestellen. ...->

Gesetze und Verordnungen: Das gilt ab Juli 2018

Gesetze und Verordnungen: Das gilt ab Juli 2018

(28.06.18) Zum 1. Juli 2018 treten neue Gesetze und Verordnungen in Kraft - von der "ärztlichen Bescheinigung für die Gewährung von Mutterschaftsgeld bei Frühgeburten" bis hin zum neuen Bundesmantelvertrag-Zahnärzte (BMV-Z). ...->

Anpassung der Festzuschussbeträge beim Zahnersatz zum 1. April 2018

Anpassung der Festzuschussbeträge beim Zahnersatz zum 1. April 2018

(17.04.18) Der Gemeinsame Bundesausschuss hat neue Festzuschussbeträge für Zahnersatz beschlossen, die am 1. April in Kraft getreten sind. Grundlage für die Anpassung sind die Veränderungen bei Inhalt und Umfang der Regelversorgung und die Erhöhung der Bundesmittelpreise für zahntechnische Leistungen um zwei Prozent, auf die sich der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen und der GKV-Spitzenverband geeinigt haben. ...->

Innovationsfonds: 93 Projektanträge zu neuen Versorgungsformen eingegangen

Innovationsfonds: 93 Projektanträge zu neuen Versorgungsformen eingegangen

(05.04.18) Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) hat im Rahmen der letzten Förderbekanntmachung 93 weitere Anträge zur Förderung von Projekten zu neuen Versorgungsformen erhalten. ...->

Jens Spahn ist neuer Bundesminister für Gesundheit

Jens Spahn ist neuer Bundesminister für Gesundheit

Pressefoto Jens Spahn

(15.03.18) Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Mittwoch (14. März) den bisherigen Parlamentarischen Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU zum Bundesminister für Gesundheit ernannt. Im Anschluss erfolgte die Vereidigung im Deutschen Bundestag. Spahn folgt auf Hermann Gröhe (CDU), der das Ministeramt seit Dezember 2013 ausgeübt hat. ...->

Gesundheitswissen fördern und stärken

Gesundheitswissen fördern und stärken

Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz

(19.02.18) Ein nutzerfreundlicheres Gesundheitssystem und eine höhere Gesundheitskompetenz jedes Einzelnen - das ist das Ziel des "Nationalen Aktionsplans Gesundheitskompetenz", den die Universität Bielefeld, die Robert Bosch Stiftung, die Hertie School of Governance und der AOK-Bundesverband gemeinsam entwickelt und am Montag (19. Februar) an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe übergeben haben. Der Aktionsplan sei "ein wissenschaftlicher Leitfaden", der zeige, wie die Gesundheitskompetenz gestärkt werden könne, so Gröhe. Der Minister hatte vor zwei Jahren die Schirmherrschaft für die Erarbeitung des Aktionsplans übernommen. ...->

Gruppenprophylaxe wichtig für Kinder in Kita und Schule

Gruppenprophylaxe wichtig für Kinder in Kita und Schule

Prophylaxe beim Kind

(05.02.18) Knapp 80 Prozent der 12-jährigen Kinder in Deutschland haben ein naturgesundes Gebiss. Dies zeigen die im Auftrag der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege (DAJ) durchgeführten "Epidemiologischen Begleituntersuchungen zur Gruppenprophylaxe". Bei den 6- bis 7-Jährigen, die noch überwiegend Milchzähne haben, traf dies lediglich auf 53,8 Prozent zu. Bei den erstmals erfassten 3-Jährigen hatten 86,3 Prozent ein naturgesundes Gebiss. ...->

GBA etabliert Qualitätssicherung bei Zahnärzten

GBA etabliert Qualitätssicherung bei Zahnärzten

Foto: Zahnuntersuchung

(18.01.18) Die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen (KZVen) werden künftig bei den Zahnärzten die Qualität der Versorgung prüfen. Eine entsprechende Richtlinie hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) Ende 2017 beschlossen. Damit werden die im vertragsärztlichen Bereich bereits etablierten Qualitätsprüfungen auf die zahnärztliche Versorgung ausgedehnt. ...->

Zahnerkrankungen bei Pflegebedürftigen vorbeugen

Zahnerkrankungen bei Pflegebedürftigen vorbeugen

(10.07.18) Seit dem Juli 2018 können Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen zusätzliche zahnärztliche Vorsorgemaßnahmen in Anspruch nehmen. Zur Dokumentation und zur Information der Patienten steht für Zahnärtze ein neuer Vordruck zur Verfügung. ...->

Zahnärzte: Mehr Service bei Bearbeitung von Leistungsanträgen

Zahnärzte: Mehr Service bei Bearbeitung von Leistungsanträgen

Online-Schulungen für Zahnarztpraxen

(13.10.16) Die AOK Bayern verbessert ihren Service für Zahnarztpraxen: Seit Oktober kümmern sich regionale Fachteams Zahngesundheit um die Bearbeitung aller Leistungsanträge aus den Praxen. Um die Zahnärzte und ihre Praxisteams über die neuen Strukturen und künftige Abläufe zu informieren, hat die AOK Bayern kostenfreie Online-Seminare angeboten. Die Seminarpräsentation und ein Fragen-Antwortenkatalog stehen hier zum Herunterladen bereit. ...->