Informationen der AOK Baden-Württemberg für Profis im Gesundheitswesen

Hier finden Sie regionale Informationen der AOK Baden-Württemberg für Leistungserbringer und Beschäftigte im Gesundheitswesen. Wählen Sie links Ihre Zielgruppe oder oben eines der übergreifenden Themen.

 

AOK-versichert?

Sie suchen Informationen zu Leistungen und Services der AOK? Diese finden Sie auf aok.de, dem Portal der Gesundheitskasse für Versicherte. ...-> zu aok.de wechseln

Aktuelles aus den Rubriken

DMP-Brustkrebsnewsletter "Vivienne": Krebs in der Schwangerschaft

DMP-Brustkrebsnewsletter "Vivienne": Krebs in der Schwangerschaft

Titel Brustkrebs-Newsletter Vivienne 01/2017

(16.01.17) Brustkrebs bei Schwangeren kommt vor, wenn auch selten. Wichtig ist bei einer eindeutigen Diagnose, dass die Therapie rasch geplant und nicht verschleppt wird. Ab Beginn des zweiten Schwangerschaftsdrittels sei sogar eine Chemotherapie möglich, erklärt Prof. Dr. Christian Jackisch im aktuellen DMP-Brustkrebsnewsletter: Er erläutert, wo sich Betroffene behandeln lassen sollten und dass keine Langzeitfolgen für das Neugeborene zu befürchten seien. Weiter erfahren Leserinnen, wie sich Befunde und Arztbriefe besser verstehen lassen. Die berufliche Wiedereingliederung nach Brustkrebs ist ein weiteres Thema. Außerdem gibt Ernährungsexperte Prof. Dr. Volkmar Nüssler Tipps zu einer gesunden Ernährung bei Brustkrebs. ...-> DMP

Mehr als 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung

Mehr als 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung

(16.01.17) Für mehr als 3.800 Arzneimittel müssen gesetzlich Versicherte zurzeit keine Zuzahlung leisten. Der Beitrag zum rezeptpflichtigen Medikament kann entfallen, wenn der Preis mindestens 30 Prozent unter dem jeweiligen Festbetrag liegt, den die Kassen übernehmen. Die Liste enthält Generika ebenso wie patentgeschützte Wirkstoffe. ...-> Arzneimittel

Anpassung der Festzuschussbeträge beim Zahnersatz zum 1. Januar 2017

Anpassung der Festzuschussbeträge beim Zahnersatz zum 1. Januar 2017

(13.01.17) Der Gemeinsame Bundesausschuss hat neue Festzuschussbeträge für Zahnersatz beschlossen, die seit dem 1. Januar gültig sind. Grundlage für die Erhöhung sind die Anpassungen des bundeseinheitlichen Punktwertes für zahnärztliche Leistungen und der Bundesmittelpreise für zahntechnische Leistungen. Die ab 2017 geltenden Festzuschussbeträge stehen zum Herunterladen bereit. ...-> Zahnarzt/Zahntechnik