DMP-Brustkrebsnewsletter "Vivienne": Längere Nachsorge hilft jeder Patientin

DMP-Brustkrebsnewsletter "Vivienne": Längere Nachsorge hilft jeder Patientin

Vivienne 03/17 -Titel

(26.07.17) Die Nachsorge bei Brustkrebs wird immer wichtiger und vielfältiger. Gesundheitliche Risiken lassen sich auf diese Weise senken und die Lebensqualität steigern. Beratung, Aufklärung und Motivation der Patientin seien das dabei das A und O, sagt Prof. Wolfgang Janni, Ärztlicher Direktor der Universitätsfrauenklinik Ulm. Weiter erfahren die Leserinnen, welche Möglichkeiten die Brustrekonstruktion mit Eigengewebe bietet. ...->

Neuer Leitfaden für Praxisteams zu DMP Diabetes und DMP KHK

Neuer Leitfaden für Praxisteams zu DMP Diabetes und DMP KHK

(22.06.17) Die AOK hat einen neuen Leitfaden zur erfolgreichen Umsetzung der Disease-Management-Programme (DMP) für Typ-2-Diabetiker und Patienten mit Koronarer Herzkrankheit (KHK) veröffentlicht. Er steht ab sofort zum kostenlosen Download im Gesundheitspartner-Portal bereit. ...->

AOK-Arzt-Info fasst Änderungen im DMP Diabetes Typ 2 zusammen

AOK-Arzt-Info fasst Änderungen im DMP Diabetes Typ 2 zusammen

(13.06.17) Ab 1. Juli 2017 sind die neuen Anforderungen im Disease-Management-Programm (DMP) Diabetes mellitus Typ 2 umzusetzen. Die AOK hat die wichtigsten Änderungen kompakt in einem Infoblatt für die Praxis zusammengefasst. ...->

Geplantes DMP Depressionen: Priorisierung einer Therapie bleibt schwierig

Geplantes DMP Depressionen: Priorisierung einer Therapie bleibt schwierig

FOTO: Depressive junge Frau

(08.06.17) Nach Abschluss des Stellungnahmeverfahrens hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen seinen Abschlussbericht zur Leitlinienrecherche für das geplante Disease Management Programm Depression vorgelegt. Auch nach Einbeziehung weiterer Leitlinien finden sich zur Wahl der richtigen Therapie keine eindeutigen Hinweise. ...->

Neues Faxformular für Bestellungen von DMP-Unterlagen

Neues Faxformular für Bestellungen von DMP-Unterlagen

(05.06.17) Für Nachbestellung von Unterlagen zu den Disease-Management-Programmen (DMP) Diabetes mellitus Typ 1, Diabetes mellitus Typ 2, Koronare Herzkrankheit (KHK), Asthma bronchiale/chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) sowie Brustkrebs gibt es jetzt ein neues Faxformular. Das Bestellblatt steht ab sofort zum Herunterladen bereit. ...->

DMP-Brustkrebsnewsletter "Vivienne": Bei Zweifeln Zweitmeinung nutzen

DMP-Brustkrebsnewsletter "Vivienne": Bei Zweifeln Zweitmeinung nutzen

Brustkrebs-Newsletter Vivienne 02/2017

(09.05.17) Ist sich eine Brustkrebspatientin mit der Behandlung ihres Arztes unsicher, sollte sie dazu eine zweite Meinung einholen. Scheu ist fehl am Platz, sagt Prof. Dr. Diethelm Wallwiener, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Senologie und Ärztlicher Direktor der Universitätsfrauenklinik Tübingen. Er erläutert im aktuellen DMP-Brustkrebsnewsletter, an wen sich Betroffene in einer solchen Situation wenden können. ...->

Die neue "Curaplan aktiv": Achtung, Unterzucker!

Die neue "Curaplan aktiv": Achtung, Unterzucker!

Curaplan aktiv DMP KHK Cover - Ausgabe 1/17

(04.05.17) Die neuen Ausgaben des Chroniker-Magazins "Curaplan aktiv" der AOK Baden-Württemberg (I/2017) sind erschienen. Ein Schwerpunkt der Ausgabe für Diabetes beziehungsweise Koronarer Herzkrankheit behandelt die von Diabetikern gefürchteten Unterzuckerungen. Die Leser erfahren, wie sich diese vermeiden lassen und was zu tun ist, sollte es doch mal dazu kommen. Außerdem erklärt der Kardiologe Dr. Ralph Bosch vom Cardio Centrum Ludwigsburg-Bertigheim, wann eine Herzkatheteruntersuchung sinnvoll ist, wie zur Entscheidung dafür kommt und welche Risiken mit dem Eingriff verbunden sind. ...->

Nachsorge im DMP Brustkrebs gestärkt

Nachsorge im DMP Brustkrebs gestärkt

(04.05.17) Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat das Disease-Management-Programm (DMP) Brustkrebs an den Stand der Forschung angepasst. Zudem steigt die Bedeutung von Nachsorge und psychosozialer Beratung. ...->

In Deutschland leiden mehr Menschen an Diabetes

In Deutschland leiden mehr Menschen an Diabetes

(01.03.17) In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt. Inzwischen leidet rund jeder zehnte gesetzlich Versicherter Bundesbürger an der chronischen Stoffwechselerkrankung. Das geht aus einer Analyse der Wissenschaftler vom Versorgungsatlas hervor. Danach ist der Anteil der Diabetiker zwischen 2009 und 2015 von 8,9 auf 9,8 Prozent gestiegen. Bisherige Schätzungen gingen nach Angaben der Studienautoren von 7 bis 9 Prozent Diabetikern in Deutschland aus. ...->

Patienten verständlich informieren und beraten

Patienten verständlich informieren und beraten

(13.02.17) Eine aktuelle Studie der Universität Bielefeld zeigt: Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland verfügt über eine eingeschränkte oder nicht ausreichende Gesundheitskompetenz. Die Broschüre "Gesundheitskompetenz – verständlich informieren und beraten" gibt Hinweise für die Gesprächsführung mit Patienten. Sie soll den Gesundheitsprofessionen Methoden an die Hand geben, um Behandlungen und Diagnosen verständlicher zu vermitteln. ...->

KBV-Qualitätsbericht 2016: Immer mehr Patienten erfolgreich im DMP

KBV-Qualitätsbericht 2016: Immer mehr Patienten erfolgreich im DMP

(30.01.17) Ende 2015 waren insgesamt 6,6 Millionen Versicherte in die Disease-Management-Programme eingeschrieben. Je länger die Patienten am DMP teilnehmen, desto besser sind die Behandlungsergebnisse. ...->

Jahreswechsel: Das gilt ab 1. Januar 2017

Jahreswechsel: Das gilt ab 1. Januar 2017

Foto: Kalenderblatt vom 1. Januar

(30.12.16) Umbau der Pflegeversicherung, neues Mutterschutzgesetz, Vergütungsreform in der Psychiatrie: In vielen Bereichen des Gesundheitswesens treten zum Jahreswechsel neue Regelungen in Kraft. Hier sind die wichtigsten – vom ambulanten Operieren bis zur Verordnung von Krankentransporten. ...->

Für Herzinsuffizienz bald eigenständiges DMP

Für Herzinsuffizienz bald eigenständiges DMP

(28.11.16) Künftig soll es ein eigenständiges Disease-Management-Programm (DMP) für Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz geben. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) mitgeteilt. Dafür werde das derzeit noch bestehende Modul Herzinsuffizienz aus dem DMP koronare Herzerkrankung (KHK) herausgenommen. ...->

Chroniker-Programm für COPD-Patienten überarbeitet

Chroniker-Programm für COPD-Patienten überarbeitet

(26.07.16) Tabakentwöhnung wird wichtiger, Patienten erhalten einen Medikationsplan: Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat das Disease-Managememt-Programm (DMP) für Patienten mit Chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) aktualisiert. Diagnostik, Therapie und Qualitätssicherung wurden auf Basis der aktuellen medizinischen Leitlinien überarbeitet. ...->

Diabetes mellitus Typ 2: Neue Regelungen zum DMP treten in Kraft

Diabetes mellitus Typ 2: Neue Regelungen zum DMP treten in Kraft

(01.07.16) Die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) aktualisierten Anforderungen an das Disease-Management-Programm (DMP) für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 sind am 1. Juli 2016 in Kraft getreten. Sie betonen jetzt stärker als bisher, dass für den Blutzucker Zielwerte festzulegen sind, die unter anderem Alter und Begleiterkrankungen des Patienten berücksichtigen. ...->