Grundsatzpapiere zur Rehabilitation und Vorsorge

Die medizinische Rehabilitation und Vorsorge ist auf die Erhaltung, Besserung oder Wiederherstellung der Gesundheit mit medizinischen Mitteln ausgerichtet. Ziel der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation ist es, dem behinderten oder von Behinderung bedrohten Menschen möglichst dauerhaft die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen. Rehabilitation hat auch vor dem Hintergrund sich wandelnder gesetzlicher Grundlagen einen hohen Stellenwert bei der Versorgung chronisch Kranker. Die gesetzliche Krankenversicherung erbringt deshalb auch Rehabilitation um Pflegebedürftigkeit zu vermeiden, herauszuzögern oder zu lindern.

Die Leistungen der Rehabilitation und Vorsorge stellen ein komplexes, gegliedertes Versorgungssystem dar. Da es zudem von verschiedenen Trägern finanziert wird, sind Abstimmung und Koordination unter den Beteiligten in Form von Richtlinien, Empfehlungen und Vereinbarungen und Arbeitshilfen unerlässlich.

Durch das neunte Sozialgesetzbuch (SGB IX) werden ein Zusammenwirken der Rehabilitationsträger aufgrund von gemeinsam getroffenen Abstimmungen und eine Koordinierung der Leistungen vorgesehen.