Aktionsbündnis Patientensicherheit vergibt Preis

(07.09.15) Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) vergibt auch 2016 wieder den Deutschen Preis für Patientensicherheit. Prämiert werden dieses Mal erfolgreiche Praxisbeispiele und Forschungsarbeiten zum Thema Patientensicherheit und Risikomanagement. Das können beispielsweise Methoden zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit, Modelle für eine patientenzentrierte Kommunikation oder wirksame Lösungsansätze zur Fehlerprävention sein.

Bewerben können sich unter anderem Gesundheitseinrichtungen, Gesundheitsverbände und Fachgesellschaften, Patientenorganisationen oder Forschungsstätten. Dafür reichen sie eine Beschreibung und Auswertung ihres Projektes oder ihre wissenschaftliche Arbeit auf Deutsch oder Englisch per E-Mail ein. Einsendeschluss ist der 2. November 2015.

Preisverleihung im April 2016

Der Deutsche Preis für Patientensicherheit ist mit insgesamt 19.500 Euro dotiert. Eine unabhängige Expertenjury aus den Bereichen Pflege, Ärzteschaft, Apotheke, Selbsthilfe und Kostenträger wählt gemeinsam mit den Kooperationspartnern die drei Preisträger aus. Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen der APS-Jahrestagung im April 2016 in Berlin statt.

Das APS vergibt den Deutschen Preis für Patientensicherheit seit 2014 jährlich. Es will damit innovative Konzepte zur Umsetzung von Patientensicherheit in der Praxis, Lehre und Bildung fördern. Kooperationspartner sind die Aesculap Akademie, der Ecclesia Versicherungsdienst, die MSD SHARP & DOHME GmbH und der Thieme-Verlag.

Aktionstag für mehr Patientensicherheit

Strategien gegen sogenannter unerwünschte Ereignisse zu erarbeiten und so die Patientensicherheit zu erhöhen ist das Ziel des 1. Internationalen Tags der Patientensicherheit, der am 17. September 2015 stattfindet. Ausgerufen hat ihn das APS gemeinsam mit internationalen Partnern. Auch die AOK setzt sich mit verschiedenen Projekten intensiv für das Thema Patientensicherheit ein. Der AOK-Bundesverband gehört zu den Gründungsmitgliedern des APS im Jahr 2005.