Bereits 100 Kliniken liefern regelmäßig Daten ans Endoprothesenregister

Bereits 100 Kliniken liefern regelmäßig Daten ans Endoprothesenregister

Foto: Gelenkberatung

(09.02.16) Der Krankenhausnavigator der AOK informiert jetzt auch über die Beteiligung von Krankenhäusern am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD), also darüber, ob Kliniken OP-Daten an das Register melden. Die EPRD-Beteiligung ist vor allem für Patienten relevant, die vor einer planbaren Operation zur Implantation eines künstlichen Knie- oder Hüftgelenkes stehen. Nach einer vom EPRD erstmals veröffentlichten Liste liefern inzwischen 100 von 684 registrierten Häusern regelmäßig Daten. ...->

Ambulantes Operieren: Katalog und Meldeformular für 2016 online

Ambulantes Operieren: Katalog und Meldeformular für 2016 online

(28.01.16) Der Katalog ambulant durchführbarer Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe im Krankenhaus (AOP-Katalog) sowie das Meldeformular für das ambulante Operieren am Krankenhaus für das Jahr 2016 liegen nun vor. ​Der AOP-Katalog wurde an die aktuelle Version des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) für 2016 angepasst und ist am 25. Januar 2016 in Kraft getreten. ...->

Berlin und Brandenburg mit Landesbasisfallwert 2016

Berlin und Brandenburg mit Landesbasisfallwert 2016

(27.01.16) Krankenhäuser in Berlin und Brandenburg können 2016 mit mehr Geld rechnen. Der Landesbasisfallwert, also der landesweite Preis für Klinikleistungen steigt 2016 in den beiden Bundesländern auf 3.278,19 Euro. 2015 waren es noch 3.190,81 Euro. Die vereinbarte Leistungsmenge oder das Casemix-Volumen erhöht sich in Berlin auf 986.000 und in Brandenburg auf 581.000. Die Erlöse der Krankenhäuser in der Hauptstadt können damit auf 3.2 Milliarden Euro klettern. In Brandenburg können die Kliniken mit 1,9 Milliarden Euro rechnen. ...->

Gefälschte Bioäquivalenz-Studien: BfArM veröffentlicht neue Rückruf-Liste

Gefälschte Bioäquivalenz-Studien: BfArM veröffentlicht neue Rückruf-Liste

(26.01.16) Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat eine neue Liste von Generika veröffentlicht, deren Zulassung die EU-Kommission wegen mangelhafter Bioäquivalenz-Studien der Firma GVK Bioscience gestoppt hatte. Einige der Produkte, die die Behörde aus dem Verkehr gezogen hatte, sind seit kurzem wieder zugelassen. Die aktuelle Liste ersetzt die Version aus dem Oktober 2015. ...->

Startschuss für den Facharzt-Terminservice

Startschuss für den Facharzt-Terminservice

(25.01.16) Am heutigen Montag nimmt der Vermittlungsservice für Facharzttermine der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) seine Arbeit auf. Gesetzlich Versicherte erhalten nun innerhalb von maximal vier Wochen einen Termin beim Facharzt. Die Vermittlung soll den monatelangen Wartezeiten bei der fachärztlichen Behandlung ein Ende bereiten. ...->

Kongress rückt Pflege in den Fokus

Kongress rückt Pflege in den Fokus

Pflege stärken mit starken Partnern - Logo Deutscher Pflegetag 2016

(25.01.16) "Pflege stärken mit starken Partnern" ist der Slogan des Deutschen Pflegetages 2016, der vom 10. bis 12. März 2016 im Kongresszentrum "STATION Berlin" stattfindet. Experten, Entscheider und Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft, Pflege und Gesellschaft treffen sich hier drei Tage lang, um sich über die Zukunft der Pflege auszutauschen. ...->

Reform der Pflegeausbildung auf dem Weg ins Parlament

Reform der Pflegeausbildung auf dem Weg ins Parlament

(20.01.16) Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf für die Reform der Pflegeausbildung beschlossen. Damit kommt die generalistische Ausbildung für Pflegende der bisher getrennten Fachrichtungen Alten-, Kinder- und Krankenpflege in die parlamentarische Beratung. Der gemeinsame Entwurf des Bundesgesundheits- und des Familienministeriums soll einem veränderten Pflegebedarf gerecht werden. Geplant ist, dass mit Inkrafttreten zum 1. Januar 2018 zugleich der erste Jahrgang des neuen Ausbildungsberufs startet. ...->

Krankenhausplan 2020: Auch Hamburg stockt auf

Krankenhausplan 2020: Auch Hamburg stockt auf

Foto: Blutdruckmessung am Krankenbett

(19.01.16) Das Land Hamburg baut seine Krankenhauskapazitäten um 530 weitere Plätze aus, damit steigt die Zahl der Betten auf 12.350. Das geht aus dem Krankenhausplan 2020 der Hamburger Gesundheitsbehörde hervor. Im Rahmen der Versorgungsentwicklung werden insbesondere die Bereiche der Altersmedizin (Geriatrie), der Kinderheilkunde (Pädiatrie) und der Psychiatrie ausgebaut, zudem entstehen neue Kapazitäten für Patienten, die beatmet werden müssen. ...->

Neue Version von KTQ-Manual und Katalog für Krankenhäuser erschienen

Neue Version von KTQ-Manual und Katalog für Krankenhäuser erschienen

(19.01.16) Die KTQ-Gesellschaft, eine Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen, hat eine neue Version des Manuals und Katalogs 2015 für den Bereich Krankenhaus veröffentlicht. Mit dem KTQ-Verfahren können Kliniken ihr internes Qualitätsmanagement zertifizieren lassen. ...->

Leitlinien-Recherche für neues DMP: Empfehlungen zur Chronischen Herzinsuffizienz sind lückenhaft

Leitlinien-Recherche für neues DMP: Empfehlungen zur Chronischen Herzinsuffizienz sind lückenhaft

(18.01.16) Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat den Abschlussbericht zur Leitlinien-Recherche für ein mögliches neues Disease-Management-Programm Chronische Herzinsuffizienz vorgestellt. Dem Bericht liegen 22 evidenzbasierte Leitlinien zugrunde. Allerdings decken diese nicht alle Versorgungsaspekte der Erkrankung ab. ...->

Cannabis für schwerkranke Chroniker künftig auf Rezept

Cannabis für schwerkranke Chroniker künftig auf Rezept

(18.01.16) Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat einen Referentenentwurf zur Herstellung der Verordnungsfähigkeit von weiteren Arzneimitteln auf der Basis von Cannabis vorgelegt. Mit dem Ziel, den Zugang insbesondere für schwerwiegend chronisch Kranke zu ermöglichen, sollen entsprechende Arzneimittel künftig in kontrollierter Qualität verordnet werden können und in Apotheken erhältlich sein. ...->

EbM-Kongress 2016: Informierte Patientenentscheidung im Fokus

EbM-Kongress 2016: Informierte Patientenentscheidung im Fokus

(13.01.16) "Gemeinsam informiert entscheiden" ist das Motto der 17. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses, der vom 3. bis 5. März 2016 in Köln stattfindet, stehen Themen wie die informierte Patientenentscheidung und deren Nutzen sowie Gesundheitskompetenzen, Präferenzen und Wertvorstellungen der von Krankheit betroffenen Menschen. ...->

DIMDI veröffentlicht neue ATC-Klassifikation

DIMDI veröffentlicht neue ATC-Klassifikation

(06.01.16) Das Deutsche Institut für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die aktualisierte Fassung der Anatomisch-Therapeutisch-Chemischen Klassifikation (ATC-Klassifikation) inklusive definierter Tagesdosen (DDD) veröffentlicht. Sie trat am 1. Januar 2016 in ihrer 13. Version in Kraft. ...->

Hautkrebs: Onkolytisches Virus vor der Zulassung

Hautkrebs: Onkolytisches Virus vor der Zulassung

(05.01.16) Die Europäischen Arzneimittel Agentur (EMA) hat erstmals ein onkolytisches Virus zur Zulassung empfohlen. Damit steht das Immuntherapeutikum Talimogen Laherparepvec (T-VEC) unter dem Namen Imlygic© vor der Markteinführung in Europa. Imlygic© soll zur Behandlung Erwachsener mit fortgeschrittenen, nicht operablen Hautkrebs-Tumoren eingesetzt werden. ...->

GBA beschließt Richtlinie für einheitliches Qualitätsmanagement in Praxen und Krankenhäusern

GBA beschließt Richtlinie für einheitliches Qualitätsmanagement in Praxen und Krankenhäusern

(04.01.16) Für Praxen und Krankenhäuser gelten künftig einheitliche Anforderungen an das interne Qualitätsmanagement. Dafür hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) die erste Fassung einer sektorenübergreifenden Richtlinie beschlossen. Die sektorenübergreifende Qualitätsmanagement-Richtlinie (QM-RL) regelt die Anforderungen an das stationäre und ambulante Qualitätsmanagement. Die bisher gültigen, bereichsspezifischen Richtlinien werden abgelöst. ...->