Experimentierklausel für Klinikbehandlungen: BSG entscheidet erstmals über die Auslegung

Experimentierklausel für Klinikbehandlungen: BSG entscheidet erstmals über die Auslegung

(17.05.18) Die therapeutische Fettabsaugung im Krankenhaus muss in der Regel von den Krankenkassen nicht bezahlt werden. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschieden. Die Methode habe zwar "das Potenzial einer Behandlungsalternative" – gegen die generelle Zahlungspflicht der Kassen führte das BSG im Fall zweier Patientinnen jedoch das allgemeine Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsgebot ins Feld. ...->

DSO: Neue Qualitätsberichte der Transplantationszentren veröffentlicht

DSO: Neue Qualitätsberichte der Transplantationszentren veröffentlicht

(16.05.18) Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat auf ihrer Homepage die Qualitätsberichte der deutschen Transplantationszentren für das Jahr 2016 veröffentlicht. Die Berichte enthalten Informationen über die Ergebnisse, die die etwa 50 Kliniken bei der Übertragung von Organen erzielt haben. ...->

DKMS zählt 70.000 Stammzellspender

DKMS zählt 70.000 Stammzellspender

(16.05.18) Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) verzeichnet ihren 70.000sten Stammzellspender. Das teilte die gemeinnützige Organisation jetzt mit. Insgesamt gibt es über acht Millionen Registrierungen auf der ganzen Welt. Die Woche vom 14. bis 18. Mai hat die DKMS zur Themenwoche "Junge Spender" ausgerufen, in der sie gezielt um Spender werben will. ...->

Zahl der Menschen mit Organspenderausweis gestiegen

Zahl der Menschen mit Organspenderausweis gestiegen

Organspende-Ausweis

(14.05.18) Der Anteil der Menschen in Deutschland mit einem Organspenderausweis ist auf mehr als ein Drittel angestiegen. Mittlerweile besitzen 36 Prozent der Bevölkerung das Dokument, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter Berufung auf eine neue Umfrage mitteilte. Bei einer vergleichbaren Befragung im Jahr 2016 hatte der Anteil noch 32 Prozent betragen. ...->

DRG-Begleitforschung: Daten für das Jahr 2016 veröffentlicht

DRG-Begleitforschung: Daten für das Jahr 2016 veröffentlicht

(11.05.18) Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat die aktuelle Auswertung seiner Daten aus der Begleitforschung zum DRG-System veröffentlicht. Interessierte Nutzer finden dort Informationen zu Krankenhausstrukturen, Fallzahlen, Fallgruppen und häufigen Leistungen für das Datenjahr 2016. ...->

"Klinik kompakt": Aktuelle Ausgabe erschienen

"Klinik kompakt": Aktuelle Ausgabe erschienen

Titel Klinik Kompakt

(03.05.18) Im Schatten der vielbeachteten Entscheidung des Gemeinsamen Bundesauschusses (GBA) zur Neuregelung der stationären Notfallversorgung wurde im April von diesem auch ein Beschluss zu Sicherstellungszuschlägen in der Geburtshilfe getroffen. Damit können künftig auch Sicherstellungszuschläge für die Vorhaltung einer Fachabteilung für Geburtshilfe oder Gynäkologie und Geburtshilfe vereinbart werden. Zuschlagsfähig ist in diesem Fall dann zudem die Vorhaltung einer Fachabteilung Kinder- und Jugendmedizin. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe. ...->

Blickpunkt Klinik: Mehr Rechte für Patienten

Blickpunkt Klinik: Mehr Rechte für Patienten

Titel der April-Ausgabe 2018

(02.05.18) Die Bundesregierung hat angekündigt, die Patientenrechte zu stärken. Der neue "Blickpunkt Klinik" zeigt, wie sich die aktuelle Rechtslage auf den Umgang mit Behandlungsfehlern auswirkt, und berichtet von den Plänen der Großen Koalition ...->

Grippe-Impfung: Vierfach-Wirkstoffstoff wird Standard

Grippe-Impfung: Vierfach-Wirkstoffstoff wird Standard

(02.05.18) Ärzte können ab der nächsten Grippesaison ihren gesetzlich versicherten Patienten standardmäßig den Vierfach-Impfstoff verabreichen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) jetzt beschlossen. "Diese Entscheidung richtet sich auf die kommende Impfsaison", sagt Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des GBA und Vorsitzender des Unterausschusses Arzneimittel. ...->

Mehr Hebammen in Krankenhäusern tätig

Mehr Hebammen in Krankenhäusern tätig

Bild Hebamme

(27.04.18) 11.077 Hebammen und Entbindungspfleger leisteten im Jahr 2016 Geburtshilfe in deutschen Krankenhäusern - 1,4 Prozent mehr als 2015. Das hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt. Im Jahr 2016 haben insgesamt 9.301 fest angestellte Hebammen und Entbindungspfleger in der Geburtshilfe gearbeitet. 2015 waren es 9.081 fest angestellte Kräfte. Das ist eine Steigerung zum Vorjahr von 2,4 Prozent. ...->

Sicherstellungszuschläge: Geburtshilfe wird Basisleistung

Sicherstellungszuschläge: Geburtshilfe wird Basisleistung

(27.04.18) Krankenhäuser können künftig Sicherstellungszuschläge für die Fachabteilungen Geburtshilfe, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie für die Kinder- und Jugendmedizin vereinbaren. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) beschlossen. ...->

Notfallversorgung: Drei-Stufen-Konzept beschlossen

Notfallversorgung: Drei-Stufen-Konzept beschlossen

Bild: Ein Notfallpatient wird reanimiert

(27.04.18) Krankenhäuser müssen künftig bestimmte medizinische Anforderungen und Qualitätsstandards erfüllen, um Vergütungszuschläge für die Versorgung von Notfällen zu erhalten. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) beschlossen. Die Zuschläge sind gestaffelt nach dem Umfang der Strukturen, die eine Klinik in jeder der drei Versorgungsstufen vorhalten muss. ...->

Medikationsfehler häufig vermeidbar

Medikationsfehler häufig vermeidbar

(23.04.18) Bundesweit sind jährlich rund 250.000 Krankenhauseinweisungen auf vermeidbare Fehler bei der Medikation zurückzuführen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Die Angaben stützen sich auf vorliegende Untersuchungen. Diese zeigen, dass rund fünf Prozent aller Klinikeinweisungen die Folge unerwünschter Arzneimittelwirkungen sind. Ein Viertel der Fälle ließen sich vermeiden, heißt es weiter. ...->

Europäische Impfwoche vom 23. bis 29. April

Europäische Impfwoche vom 23. bis 29. April

Bild Impfwoche

(19.04.18) Schutzimpfungen können laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich etwa zwei bis drei Millionen Todesfälle verhindern. Für einen optimalen Schutz gegen Infektionskrankheiten müssten allerdings mindestens 95 Prozent der Bevölkerung mit den empfohlenen Impfungen immunisiert sein. Mit der Europäischen Impfwoche will die WHO darauf aufmerksam machen, dass Impfungen entscheidend dafür sind, Krankheiten zu vermeiden und Menschenleben zu schützen. ...->

APS legt Handlungsempfehlung für ambulante Gesundheitseinrichtungen vor

APS legt Handlungsempfehlung für ambulante Gesundheitseinrichtungen vor

Handlungsempfehlung APS ambulant

(18.04.18) Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) hat jetzt eine Handlungsempfehlung für den Ausbau eines Berichts- und Lernsystems zu Fehlern und Beinaheschäden (CIRS) in der ambulanten Versorgung herausgegeben. Bislang gibt es dieses System nur für Kliniken und größere Gesundheitseinrichtungen. Die Empfehlung wird in bis zu 400 Praxen erprobt mit dem Ziel, die Patientensicherheit zu stärken. Interessierte Einrichtungen können sich noch bewerben. ...->

InEK veröffentlicht Katalog zur Bewertung des Pflegeaufwands

InEK veröffentlicht Katalog zur Bewertung des Pflegeaufwands

Foto: Pflege am Krankenbett

(16.04.18) Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat ein Instrument zur Bewertung des Pflegeaufwands in Krankenhäusern entwickelt. Der sogenannte Pflegelast-Katalog soll bei den anstehenden Verhandlungen über Personaluntergrenzen auf bettenführenden Stationen zur Ermittlung des Personalbedarfs in der Pflege beitragen. ...->