Archiv - Versorgung mit Hebammenhilfe - Vereinbarungen und weitere Vertragsanlagen

Vertragsunterlagen die zum 1. Januar 2018 in Kraft getreten waren

Vereinbarung zur Änderung von Vertragsanlagen
Gültig zum 01.01.18

Übergangsregelung - Vereinbarung
gültig ab 15.07.17

Differenzbetragsauflistung
als Anlage zu den Übergangsregelungen, gültig bis 31.12.17

Anlage 1.1 - Vergütungsvereinbarung

Anhang Versichertenbestätigungen - Kurse in der Gruppe
Stand: 15.07.17

Anhang Versichertenbestätigungen - Leistungen in der Schwangerschaft
Stand: 15.07.17

Anhang Versichertenbestätigungen - Leistungen während der Geburt
Stand: 15.07.17

Anhang Versichertenbestätigungen - Leistungen in Wochenbett und Stillzeit
Stand: 15.07.17

Anlage 4 Beitrittserklärung

Beitrittserklärung
Stand: 25.09.15

 

Vereinbarung zum Ausgleich der Kostensteigerung der Berufshaftpflichtversicherung von freiberuflich tätigen Hebammen

Freiberufliche Hebammen mit Geburtshilfe erhalten einen Ausgleich für die gestiegenen Berufshaftpflichtprämien. Der Deutsche Hebammenverband hatte ein entsprechendes Angebot des GKV-Spitzenverbandes angenommen. Der finanzielle Ausgleich galt rückwirkend vom 1. Juli 2014 bis zum 30. Juni 2015.

Vereinbarung zum Ausgleich der Kostensteigerung der Berufshaftpflichtversicherung
In Kraft seit 15.08.14 mit Wirkung zum 01.07.14 (für freiberuflich tätige Hebammen mit Geburtshilfe)
Zum 1. Juli 2014 haben die Vertragspartner auf Bundesebene auch die Hebammen-Vergütungsvereinbarung für freiberuflich tätige Hebammen ohne Geburtshilfe angepasst. In dieser Vereinbarung steigt die Vergütung im Bereich der nichtgeburtshilflichen Leistungen. Zu diesen Leistungen gehören beispielsweise die Wochenbettbetreuung oder die Geburtsvorbereitung in Gruppen.

Vereinbarung zum Ausgleich der Kostensteigerung der Berufshaftpflichtversicherung
Gültig ab: 01.07.14 (für freiberuflich tätige Hebammen ohne Geburtshilfe)


 

Übergangsvereinbarung zum Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe

Das Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) sieht umfassende Neuregelungen für den Hebammenberecih vor. Dazu sind weitere Änderungen des Vertrages über die Versorgung mit Hebammenhilfe (Paragraf 134a SGB V) und dessen Anlagen notwendig. Diese Änderungen sollen spätestens bis zum 31. Januar 2015 unter den Vertragsparteien vereinbart sein. Bis dahin gilt der von den Hebammenverbänden zum 31. Dezember 2011 gekündigte Vertrag einschließlich seiner Anlagen unter der Berücksichtigung folgender Regelungen weiter:

  • Vereinbarung zur Umlage der Kostensteigerung der Berufshaftpflichtversicherung
  • Vereinbarung über die Änderung der Materialpauschalen
  • Übergangsregelung zu der Vereinbarung über die Änderung der Materialpauschalen 

Übergangsvereinbarung zu dem Vertrag nach Paragraf 134a Abs. 1 SGB V


Vereinbarung zur Umlage der Kostensteigerung der Berufshaftpflichtversicherung nach Paragraf 134a Abs. 1, Satz 3 SGB V
Gültig ab: 01.07.12

Vereinbarung über die Änderung der Materialpauschalen nach Paragraf 134a Abs. 1 SGB V
Gültig ab: 01.08.12

Übergangsregelung zu der Vereinbarung über die Änderung der Materialpauschalen nach Paragraf 134a Abs. 1 SGB V
Gültig ab: 01.08.12

 

Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe

Die Spitzenverbände der Krankenkassen haben mit den Berufsverbänden der Hebammen einen Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe nach Paragraf 134a SGB V abgeschlossen. Der Vertrag trat am 1. August 2007 in Kraft.

Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe
Rahmenvertrag über die Versorgung mit Hebammenhife nach Paragraf 134a SGB V, in Kraft seit 01.08.07

Protokollnotiz
Protokollnotiz zum Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe

Anlage 1 - Vergütungsvereinbarung mit Leistungsverzeichnis
Gültig ab: 01.01.13

Anlage 1 Anhang A
Modalitäten zur Versichertenbestätigung

Anlage 1 - Anhang B - Deckblatt
Versichertenbestätigung Deckblatt

Anlage 1 - Anhang B - Teil A
Versichertenbestätigung A - Kurse

Anlage 1 - Anhang B - Teil B
Versichertenbestätigung B - Team

Anlage 1 - Anhang B - Teil C
Versichertenbestätigung C - Einzelabrechnung

Anlage 2
Abrechnungsregelung, gültig seit 01.06.08

Anlage 3 - nicht besetzt

Anlage 4.1
Beitrittserklärung

Anlage 4.2
Abfrageformular für die Vertragspartnerliste Hebammen

Merkblatt für Hebammen und Entbindungspfleger
Leistungserbringung für Versicherte der Gesetzlichen Krankenkassen von freiberuflich tätigen Hebammen und Entbindungspflegern, Stand: August 2013