GBA aktualisiert DMP Diabetes mellitus Typ 2

GBA aktualisiert DMP Diabetes mellitus Typ 2

(27.01.16) Die Anforderungen an das Disease-Management-Programm (DMP) für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 werden aktualisiert. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) in seiner Sitzung am 21. Januar beschlossen. Mit den Änderungen stellt der GBA sicher, dass die rund vier Millionen in dieses DMP eingeschriebenen Patienten auch weiter nach dem neuesten medizinischen Stand behandelt werden. ...->

Leitlinien-Recherche für neues DMP: Empfehlungen zur Chronischen Herzinsuffizienz sind lückenhaft

Leitlinien-Recherche für neues DMP: Empfehlungen zur Chronischen Herzinsuffizienz sind lückenhaft

(18.01.16) Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat den Abschlussbericht zur Leitlinien-Recherche für ein mögliches neues Disease-Management-Programm Chronische Herzinsuffizienz vorgestellt. Dem Bericht liegen 22 evidenzbasierte Leitlinien zugrunde. Allerdings decken diese nicht alle Versorgungsaspekte der Erkrankung ab. ...->

Mögliches DMP Chronischer Rückenschmerz: IQWiG legt Abschlussbericht mit Empfehlungen vor

Mögliches DMP Chronischer Rückenschmerz: IQWiG legt Abschlussbericht mit Empfehlungen vor

(15.01.16) Das Institut für Qualität und Wirtschaftlich im Gesundheitswesen (IQWiG) hat die inhaltlichen Grundlagen für ein mögliches neues Disease-Management-Programm (DMP) zu chronischem Rückenschmerz geschaffen. Eine Recherche über die evidenzbasierten Leitlinien zum Thema hatte bereits im Juli 2015 Empfehlungen zu allen relevanten Aspekten der Behandlung ergeben. ...->

E-Health-Gesetz tritt Anfang 2016 in Kraft

E-Health-Gesetz tritt Anfang 2016 in Kraft

(17.12.15) Am 18. Dezember 2015 steht das E-Health-Gesetz auf der Tagesordnung der letzten Sitzung des Bundesrates vor der Winterpause. Mit dem Gesetz will die Bundesregierung die digitale Vernetzung im Gesundheitswesen voranzutreiben. So soll die Kommunikation zwischen ambulanten und stationären Bereichen schneller und besser werden. Am 1. Januar 2016 soll das Gesetz in Kraft treten. ...->

DMP im Praxisalltag - Leitfaden gibt Unterstützung

DMP im Praxisalltag - Leitfaden gibt Unterstützung

(04.12.15) Die Broschüre "DMP im Praxisalltag" ist ein Leitfaden für Ärzte und Praxisteams für den Umgang mit Disease-Management-Programmen (DMP). Ob Tipps zur Einschreibung der Patienten, Dokumentation der Daten oder auch medizinische Inhalte - der Leitfaden unterstützt bei diesen und vielen weiteren Themen rund um DMP in der Praxis. ...->

G+G-Spezial 11/2015: Doktors digitale Helfer

G+G-Spezial 11/2015: Doktors digitale Helfer

G+G-Spezial 11/2015 - Versorgungsmanagement:

(19.11.15) Welchen Beitrag kann das neue E-Health-Gesetz zur Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens leisten? Wie wirkt sich die immer stärkere Vernetzung auf die Gesundheitsversorgung aus und welche neue Rolle spielen Patienten dabei? "Doktors digitale Helfer" - die aktuelle Spezialausgabe des Magazins "Gesundheit und Gesellschaft" beleuchtet Chancen und Risiken des digitalen Versorgungsmanagements. ...->

18. November 2015: Welt-COPD-Tag

18. November 2015: Welt-COPD-Tag

(18.11.15) COPD zählt zu den häufigsten Atemwegserkrankungen in Deutschland. Ursache der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung ist meist das Rauchen. Mit dem Welt-COPD-Tag am 18. November soll über Risiken und Wege zur Vorsorge informiert und aufgeklärt werden. ...->

14. November 2015: Welt-Diabetestag

14. November 2015: Welt-Diabetestag

(14.11.15) Am 14. November steht mit dem Welt-Diabetestag eine wichtige chronische Erkrankung im Mittelpunkt. Sie zählt zu den großen Volkskrankheiten in Deutschland. Laut Robert-Koch-Institut wurde bei 7,2 Prozent der Erwachsenen jemals ein Diabetes diagnostiziert. Der Aktionstag soll über Hintergründe, Risikofaktoren und Wege zur Vorbeugung aufklären. ...->

DMP-Ziele besser umsetzen

DMP-Ziele besser umsetzen

Bild: PRODIALOG vom 13.11.15

(13.11.15) Bei der Versorgung chronisch kranker Patienten läuft noch nicht alles optimal, das zeigen aktuelle Auswertungen der Dokumentationsdaten bei der AOK zum DMP Diabetes Typ 2. Wie werden die DMP-Ziele in der Praxis tatsächlich umgesetzt? Antworten auf diese Frage gibt eine Langzeit-Analyse, die das Evaluationsinstitut infas im Auftrag des AOK-Bundesverbandes durchgeführt hat. Grundlage waren die Dokumentationsdaten von Teilnehmern eines DMP Diabetes Typ 2. Die Entwicklung ihrer Werte zeigt, dass nicht alle medizinischen Ziele erreicht werden, die zwischen Kassen und Ärztevertretern vereinbart worden sind. ...->

Geplantes DMP Osteoporose: IQWiG publiziert vorläufigen Bericht zur Leitlinien-Recherche

Geplantes DMP Osteoporose: IQWiG publiziert vorläufigen Bericht zur Leitlinien-Recherche

(04.11.15) Internationale Leitlinien zur Behandlung der Osteoporose decken fast alle Aspekte zur Versorgung von chronisch Erkrankten im Rahmen eines möglichen neuen Disease-Management-Programms (DMP) ab. Das ist das Ergebnis eines Berichts zur Leitlinien-Recherche, den jetzt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) vorgelegt hat. Interessierte Personen und Institutionen können bis zum 30. November Stellung nehmen. ...->

1. - 30. November 2015: Herzwochen

1. - 30. November 2015: Herzwochen

(28.10.15) Herz-Kreislauf-Beschwerden zählen in Deutschland zu den häufigsten Krankheiten. Der Herzinfarkt steht dabei an erster Stelle. Mit den Herzwochen soll auf die präventiven Möglichkeiten gegen den Herzinfarkt sowie Wege zur Vorbeugung und Behandlung weiterer Herzkrankheiten aufmerksam gemacht werden. ...->

Rheumatoide Arthritis: IQWiG veröffentlicht erste Empfehlungen für ein neues Chroniker-Programm

Rheumatoide Arthritis: IQWiG veröffentlicht erste Empfehlungen für ein neues Chroniker-Programm

(13.10.15) Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat die vorläufigen Ergebnisse der aktuellen Leitlinien-Recherche zur rheumatoiden Arthritis veröffentlicht. Der Bericht bewertet die Empfehlungen aus 16 Leitlinien – darunter eine aus Deutschland – im Hinblick auf die mögliche Etablierung eines neuen Disease-Management-Programms (DMP). ...->

Hoher Zuspruch für DMP

Hoher Zuspruch für DMP

(19.08.15) Über 6,5 Millionen Menschen in Deutschland nahmen 2014 an strukturierten Behandlungsprogrammen (Disease-Management-Programme, kurz "DMP") teil. Davon sind rund eine halbe Million Versicherte in mehreren Programmen eingeschrieben. Das geht aus dem "Tätigkeitsbericht 2014" des Bundesversicherungsamtes hervor. Derzeit sind fast 10.000 DMP zugelassen. ...->

Tagebuch-Formulare und Notfallpläne für chronisch kranke Patienten zum kostenlosen Download

Tagebuch-Formulare und Notfallpläne für chronisch kranke Patienten zum kostenlosen Download

(06.08.15) Ob Diabetes mellitus Typ 2, chronische Herzinsuffizienz, Asthma oder COPD - die AOK bietet auf ihren Internetseiten verschiedene Vorlagen für Tagebücher und Notfallpläne für chronisch kranke Patienten zum kostenlosen Download an. Die Tagebücher und Notfallpläne helfen den Patienten, mit ihrer Krankheit besser zurechtzukommen. Auch Ärzte profitieren davon. ...->

Rückenschmerz: Leitlinien bieten Grundlage für neues Chroniker-Programm

Rückenschmerz: Leitlinien bieten Grundlage für neues Chroniker-Programm

(03.08.15) Auf der Grundlage medizinischer Leitlinien zur Behandlung von Rückenschmerzen könnte ein neues Chroniker-Programm entstehen. Das ergab eine Recherche des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, die der Gemeinsame Bundesausschuss auf Auftrag gab. Derzeit sind insgesamt vier neue DMPs geplant. ...->