Vereinbarung über Praxisbesonderheiten für die Verordnung von Heilmitteln

Seit dem 1. Januar 2013 gelten neue Praxisbesonderheiten für die Verordnung von Heilmittel nach § 84 Abs. 8 Satz 3 SGB V, die der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung in der entsprechenden Vereinbarung festgelegt haben. Gegenstand der Vereinbarung sind auch Bestimmungen über den langfristigen Heilmittelbedarf nach § 32 Abs. 1a SGB V. Danach erfüllen Verordnungen, die aufgrund der in der Anlage 2 der Vereinbarung aufgelisteten Diagnosen ausgestellt werden, die Voraussetzungen der Langfristgenehmigung. Für die betroffenen Versicherten ist der Antrag auf langfristige Genehmigung von Heilmitteln somit entbehrlich, sofern die Krankenkasse darauf verzichtet.

In der Anlage 1 der Vereinbarung sind Praxisbesonderheiten aufgelistet. Die Anlage 2 enthält Diagnosen, bei denen Heilmittel für einen längeren Zeitraum verordnet werden dürfen.

Anpassung der Praxisbesonderheiten an den ICD-10-GM-2016

Die Aktualisierungen 2016 des ICD-10-GM-Verzeichnisses machen eine Anpassung bei den Praxisbesonderheiten an die neuen Codierungen erforderlich. Um die aktuellen Änderungen im ICD-Katalog abzubilden, gelten rückwirkend zum 1. Januar 2016 folgende ICD-10-GM-Codes als bundesweite Praxisbesonderheit:

1. ICD-102. ICD-10DiagnosePhysiotherapieErgotherapieStimm-, Sprech- und SprachtherapieHinweis
Z96.60Z98.8Vorhandensein einer SchulterprotheseEX2 / EX3SB2längstens 6 Monate nach Akutereignis
Z96.64Z98.8Vorhandensein einer HüftgelenkprotheseEX2 / EX3SB2längstens 6 Monate nach Akutereignis
Z96.65Z98.8Vorhandensein einer KniegelenkprotheseEX2 / EX3SB2längstens 6 Monate nach Akutereignis

Weitere Informationen befinden sich in der gemeinsamen Information von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband vom 10. Februar 2016.

 

 

Vereinbarung über Praxisbesonderheiten gemäß § 84 Abs. 8 SGB V unter Berücksichtigung des langfristigen Heilmittelbedarfs nach § 32 Abs. 1a SGB V
Stand:12.11.12

Anlage 1: Liste über Praxisbesonderheiten nach § 84 Abs. 8 SGB V
Stand:12.11.12

Anlage 2: Liste der Diagnosen mit langfristigem Heilmittelbedarf im Sinne von §32 Abs. 1a SGB V 2
Stand: 12.11.12

Ergänzung der Praxisbesonderheiten 2016
Gemeinsame Information der KBV und des GKV-Spitzenverbandes vom 10. Februar 2016

 

Zur Heilmittel-Richtlinie

Zur Verordnung von Heilmitteln