prodialog 07/08/10

prodialog_Titel_0710.jpg

Das DMP Koronare Herzkrankheit ist nun bundesweit um ein zusätzliches Modul zur Behandlung der chronischen Herzinsuffizienz ergänzt worden. Damit können Patienten, die am DMP teilnehmen und zusätzlich an chronischer Herzinsuffizienz leiden, umfassender und zielgerichteter behandelt werden als bisher.

 

prodialog 07/08/10
Die Juli-Ausgabe zum Herunterladen

 

Die Themen

Herzinsuffizienzpatienten zielgerichtet behandeln

Das DMP Koronare Herzkrankheit ist nun bundesweit um ein zusätzliches Modul zur Behandlung der chronischen Herzinsuffizienz, ergänzt worden. Damit können Patienten, die am DMP teilnehmen und zusätzlich an chronischer Herzinsuffizienz leiden, umfassender und zielgerichteter behandelt werden als bisher.

mehr ...

 

prodialog_0710_grafik_k.jpg prodialog_0710_grafik_m.jpg

Die Prävalenz der Herzinsuffizienz steigt und damit auch die Kosten. Die AOK-Abrechnungsdaten von 2007 geben die durchschnittlichen Ausgaben pro diagnosevalidiertem Herzinsuffizienzpatienten für die Bereiche ärztliche und stationäre Leistungen und Arzneimittel an.

 

Nachgehakt: Wenn kindliches Bauchweh ein Hilferuf ist

Klagen Kinder über Kopfschmerzen, Bauchweh oder Einschlafstörungen - kurz: über undefinierte Beschwerden - kann dies ein Zeichen für ein psychisches Leiden sein. Psychische Auffälligkeiten gehören mittlerweile mit zu den häufigsten vermeidbaren Einschränkungen der Kindergesundheit.

mehr ...

 

Frage aus der Praxis: Welche Kosten verursacht die Herzinsuffizienz?

Bettina Gerste

Nicht nur in Deutschland gehört die Herzinsuffizienz zu den häufigsten chronischen Volkskrankheiten. Welche Kosten die Herzinsuffizienz hierzulande verursacht, erklärt Bettina Gerste, Mitarbeiterin im Forschungsbereich Integrierte Analysen im Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO).

mehr ...

 

Was steht drin im neuen DMP-Modul „Chronische Herzinsuffizienz“?

Das neue Modul ist der erste Schritt zu einer besseren Berücksichtigung von Multimorbidität im Rahmen der DMP. Patienten, die am DMP KHK teilnehmen und zusätzlich an chronischer Herzinsuffizienz leiden, können nun umfassender und zielgerichteter behandelt werden als bisher.

mehr ...

 

Gesunde Eltern – gesunde Kinder

Übergewicht sowie psychosomatischen Erkrankungen und psychischen Auffälligkeiten bei Kindern kann mit relativ einfachen Mitteln entgegengewirkt werden. Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hängt wesentlich von der Einstellung und vom Verhalten der Eltern ab, wie die AOK-Familienstudie 2010 zeigt. Einen wichtigen Beitrag zum gesunden Aufwachsen der Kinder leisten Eltern, wenn sie im Familienleben einige Routinen und mit dem Nachwuchs ausgehandelte Regeln einhalten.

mehr ...