"Bestes eHealth-Projekt 2015": Preis für gevko und AOK Plus

(01.07.15) Die gevko GmbH und die AOK PLUS haben mit dem Projekt "ARMIN - Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen" beim 14. eGovernment-Wettbewerb den 3. Platz in der Kategorie "Bestes eHealth-Projekt 2015" gewonnen. Die Preisverleihung fand beim "Zunftskongress" in Berlin statt. Die unabhängige Jury bestand aus Experten aus den Bereichen Verwaltungswissenschaften, IT, Gesellschaftsentwicklung und Medien. "Die prämierten Projekte haben eine hohe Relevanz für die öffentliche Verwaltung, die Gesundheitsversorgung und das Bildungswesen und somit für die ganze Gesellschaft. Ihre Umsetzung wird das Leben von uns allen vereinfachen", heißt es in der Laudatio.

Die Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN) soll die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Arzneimittelversorgung erhöhen. Ziel ist es, eine sichere und korrekte Einnahme der Medikamente zu fördern und die Therapietreue von chronisch kranken Patienten durch ein gemeinsames Medikationsmanagement von Arzt und Apotheker zu verbessern.

Voraussetzung für eine Teilnahme von Arztpraxen am Modellprojekt ARMIN ist die Installation der S3C-Schnittstelle der gevko GmbH auf dem Praxisrechner. Entwickelt wurde die Schnittstelle durch die AOK-Tochter gevko GmbH. Das Tochterunternehmen der AOK-Beteiligungsgesellschaft entwickelt und veröffentlicht Spezifikationen (vereinfachend "Schnittstelle" genannt) zur Abbildung von Versorgungs-/Selektivverträgen in Softwareprogrammen für Ärzte oder Krankenhäuser.